Wann haben Sie  / hast Du zuletzt „Faules Ei“ gespielt: Alle stehen außen im Kreis, einer versucht heimlich bei einer Person etwas abzuladen. Wer nicht wachsam ist und das Ei bzw. Tuch nicht sofort bemerkt, den verbannt die Spielregel zur Strafe in die Mitte, bzw. man wird im K.O. System aussortiert.

Fast wie im richtigen Leben, wenn wir nicht achtsam sind, dann erhalten wir die Möglichkeit, das Spiel des Lebens aus einer andere Perspektive zu betrachten. Im Klartext kann das heißen: Krankheit, Verluste, Konflikte. 

Der Perspektivwechsel macht es uns aber nicht zwingend leichter, die Achtsamkeit zu erhöhen oder zurück ins Spiel zu bekommen. Es ist nur ein Angebot an den Betroffenen zur inneren Einkehr und die Wichtigkeit der bisherigen Prioritäten zu betrachten. Ein Perspektivwechsel ist nur dann nützlich, wenn man dann auch hinschauen mag. Das Hinschauen ist entscheidend für die Erkenntnis und den positiven Wandel. Aus Schaden werden wir nur dann klug, wenn wir die Ursache erkennen.

Vielleicht erkennt manche(r) auch, dass es sich nur um ein Spiel handelt in dem es nicht um gewinnen oder verlieren geht, sondern nur ums Spielen, um Spaß zu haben. Herzlichen Glückwunsch!

Freiheit und Glück entstehen, wenn wir uns vom Haben und Nicht-Haben befreien und uns unseren Zielen verpflichten, denn Ziele kann uns niemand wegnehmen. Diese können wir ggf. nicht suchen, nicht finden oder wieder vergessen. Damit sind wir aber selber unseres Glückes Schmid – denn für unsere Ziele sind wir selber verantwortlich!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen